erste Schritte - Erlebnisse einer Sub

[ Nach unten  |  Zum letzten Beitrag  |  Thema abonnieren  |  Neueste Beiträge zuerst ]


Larissa

36, Weiblich

Beiträge: 3

erste Schritte - Erlebnisse einer Sub

von Larissa am 30.05.2014 21:19

Hallo zusammen,

gerne stelle ich mich hier kurz vor. Ich bin seit einigen Jahren eine devote Sklavin, welche dank einem wunderbaren Master bereits die schönsten Momente im Leben erfahren durfte. Zwar bin ich immer noch in Ausbildung und muss noch vieles lernen, um eine wirklich gute Sklavin zu werden, auf der anderen Seite habe ich doch schon einiges erlebt und möchte diese wertvollen Erfahrungen mit anderen interessierten Doms und/oder auch Subs teilen, bzw. mich auch gegenseitig austauschen.

Naiv wie ich war, hatte ich eines Tages Lust in einen gewöhnlichen Chat zu gehen, (war zuvor noch nie in einem Chat) und habe auf Anhieb spontan (ohne irgendwelche Absicht) jemanden mit einem dominant-klingenden Namen angeklickt. Das war der erste bereits prickelnde Kontakt in die Welt des BDMS. Ich muss zugeben, ich war schon neugierg, was sich hinter diesem Namen verbirgen könnte. Nach zwei drei Zeilen von hallo usw., waren wir schon bei der Frage, warum ich denn eine dominante Person angewählt hätte. Huch, ich wusste nicht einmal, wie ich das erklären sollte, es war einfach ein Gefühl tief in der Seele, das ich (damals unbewusst) entdecken wollte. Vielleicht war ich etwas sehr naiv, denn diese Person (später mein Master) wies mich nach ein paar Minuten bereits darauf hin, dass man im Netz sehr vorsichtig sein müsse, denn es würden sich auch komische Gestalten rumtummeln. So haben wir nach und nach miteinander (nur auf dem Chat) uns etwas kennen gelernt und das Vertrauen gefunden, auch weiter im Detail meine noch schlummernden Gefühle/Wünsche aufzuwecken. Schnell merkte ich, dass ich ein starkes Verlangen hatte, meine Devotheit mit dieser unglaublich einfühlsamen, geduldigen, erfahrenen, aber auch strengen Person zu entdecken. Ich erhielt bald schon kleinere Aufträge, welche ich zuhause oder online ausführen konnte, und merkte wie lustvoll dieses neue Spiel für mich war. Schon nur die zwischenmenschliche virtuelle Spannung, Wortspiele, Gefühle zwischen den Zeilen liessen mich erregt zurück. Der Gedanke daran, nackt auf den Knien vor einem dominanten Master zu warten, gefesselt zu werden....nach und nach merkte ich, dass diese Situationen der Ausgeliefertheit wahrscheinlich schon lange in mir geschlummert hatten, nur hatte ich diese nie bewusst eingeordnet.
Zurückblickend ist es ein 6er im Lotto auf Anhieb so einem wundervollen Master zu begegnen.

Gerne erzähle ich in einem nächsten Beitrag mehr von meinen ersten live Erfahrungen, aber auch Wünschen oder Träumen.

Mich würde es auch interessieren, ob hier Personen sind, die ihre Erfahrungen und Wünsche im Forum oder mit mir persönlich teilen möchten ?

Bis zum nächsten Beitrag
sende ich devote Grüsse
Larissa

Antworten Zuletzt bearbeitet am 01.06.2014 18:24.

nala

33, Weiblich

Beiträge: 1

Re: erste Schritte - Erlebnisse einer Sub

von nala am 30.05.2014 21:47

Hallo Larissa
Ich bin neugierig auf deine Geschichten und sehr daran interessiert, mich mit dir auszutauschen. Vorerst hier auf dem Forum oder im Chat. Du schreibst auch persönlich ? Suchst du neue Begegnungen ? Seit wann hast du deine Neigung entdeckt und wielange hat es gedauert, bis du den Mut hattest, es auszuleben. Auch ich habe so meine Erfahrungen gemacht, gute wie weniger gute. Magst du auch bi Spiele ? Hast du damit Erfahrung ?
Liebe Grüsse
nala

Antworten Zuletzt bearbeitet am 01.06.2014 18:25.

Larissa

36, Weiblich

Beiträge: 3

Re: erste Schritte - Erlebnisse einer Sub

von Larissa am 30.05.2014 22:04

Liebe Nala

danke für Deine Rückmeldung und Dein Vertrauen. Gerne tausche ich mit Dir aus. Lass mich wissen, wie Du kommunizieren möchtest, ist dir das Forum zu öffentlich ?  Wie meinst Du, schreibst du auch persönlich ?

Meine Neigung habe ich vor ein paar Jahren wirklich erst in einem normalen Chat entdeckt. Von dem Moment dauerte es 6 Wochen bis zur ersten live-Erfahrung. Wie sind Deine Erfahrungen am Anfang gewesen ? Mit Bi-Spielen habe ich nicht wirklich Erfahrung. Hast Du damit Erfahrung ?


Bis bald und

liebe Grüsse
Larissa

Antworten Zuletzt bearbeitet am 01.06.2014 18:25.

Larissa

36, Weiblich

Beiträge: 3

erste Schritte - Erlebnisse einer Sub

von Larissa am 01.06.2014 00:00

Teil 2 - Erlebnisse einer Sub

 Um uns vor dem ersten Treffen besser kennen zu lernen, hatte ich einige Aufträge von meinem Master auszuführen. Diese hatte ich meist in schriftlicher Form zu liefern. Die Aufträge klangen oft simpel, erwiesen sich dann aber in der Ausführung doch schwieriger als gedacht. Schliesslich hatte ich mich noch nie konkret damit befasst, was meine Wünsche waren ? Wie sollte ich bloss auf Papier bringen, was ich in mir fühlte, ich wusste es ja selber eigentlich gar nicht. Mein Master ist zum Glück sehr geduldig und unterstützend und Schritt für Schritt wagte ich mich dann, über meine Gefühle zu schreiben, merkte dann auch welche Gedanken und Träume mich erregten. Einer meiner ersten Urgefühle waren der Wunsch nach Ausgeliefertheit, das Nichtwissen, was kommt, wer kommt, dieses Gefühl dann noch verbunden einem strengen Master zu gehören, liessen und lassen mich noch heute auf der Stelle feucht werden. Schnell spürte ich auch den Drang zu spüren, wie sich Peitschenhiebe als Strafe (oder doch Belohnung... ?) anfühlen. Ich begann auf Papier zu bringen, wie ich mir eine erste live Begegnung vorstellen könnte. Da ich mich dem Thema BDMS noch nie zuvor auseinandergesetzt hatte, führte mich mein Master ganz vorsichtig an gewisse Grundregeln, Manieren, Stellungen heran, welche ich mir auch merken sollte. Ich spürte bei ihm eine unglaubliches Vertrauen. Er hat in der Tat eine aussergewöhnliche Begabung, sich in andere Menschen und ihre Gefühle reinzuversetzen. Wie war es möglich, dass ich mich einer noch nie gesehenen unbekannten Person anvertraute, dazu mit intimsten erotischen Träumen. Obschon ich eigentlich ein sehr vorsichtiger Mensch bin, verliess ich mich komplett auf mein Bauchgefühl und fühlte mich vom ersten Moment bei dieser noch unbekannten Person aufgehoben, sicher und geborgen. Immer mehr spürte ich ein tiefes Verlangen, diese Urgefühle auch live zu erleben. Als mein Master aber dann ein konkretes Treffen vorschlug, vermischte sich doch mit meiner Riesenfreude auch eine gewisse Unsicherheit. Der Schritt von Träumen in die Realität ? Würde das gehen ? Würde ich meinen Master enttäuschen ? Kann ich meinen Master befriedigen, ihm eine gute Sklavin sein ? Würde ich in der Realität dasselbe verspüren, wie in meiner Fantasie ? Wer ist diese Person überhaupt ? Wir haben ein Datum abgemacht, und ich wusste nur, um welche Zeit ich an dem Tag wo und wie erscheinen musste. Ich konnte kaum noch schlafen, ich wurde aufgeregter, erfreuter und auch nervöser. Am Tag vor unserem ersten Treffen habe ich alles vorbereitet, meine Kleiderauswahl - hmmm, das war auch nicht einfach. Eine Sklavin soll doch stolz, sexy, elegant wirken, und das alles gleichzeitig, und unter höchster Nervosität. Als endlich alles für den grossen Tag bereit war, fiel ich einen unruhigen Schlaf und als der Wecker klingelte hatte ich nicht wirklich das Gefühl, geschlafen zu haben.

Bis zur Fortsetzung
devote Grüsse
L

Antworten Zuletzt bearbeitet am 01.06.2014 18:26.

« zurück zum Forum